2018-09-05

Präsentation der foto-lyrischen Anthologie POING

Wir freuen uns, unsere foto-lyrische Antho­logie am Dienstag, 25. September 2018 um 20:00 Uhr in der Lettrétage, Mehringdamm 61, Berlin-Kreuzberg, vorzu­stellen.
Es lesen die Autorinnen und Autoren Lars-Arvid Brischke, Julia Dorsch, Sven Grünwitzky, Annalisa Hartmann, Falk Nordmann, Sina Nowikow, Silke Peters, Désirée Schei­degger und Iva Vaszary.

Mehr Infor­ma­tionen finden Sie direkt unter: https://www.lettretage.de/programm/aktuelles-programm/

2018-05-23

vauvau-verlag auf dem Lyrikmarkt Berlin

Wir freuen uns, unsere Buchver­öf­fent­li­chungen im Rahmen des 19. poesie­fes­tivals berlin am Sonntag,
27. Mai 2018 von 14:00 – 19:30 Uhr auf dem Lyrik­markt, Akademie der Künste, Hansea­tenweg 10, ausstellen zu dürfen.
Wir würden uns freuen, wenn wir den einen oder anderen Leser auf der Buchmesse wieder­sehen.

2018-04-25

Präsentation der foto-lyrischen Anthologie POING

Wir freuen uns, unser neues Buch am Donnerstag, 26. April 2018 um 20:00 Uhr in der Lesebühne ORI, Friedelstr. 8, Berlin-Neukölln, vorzu­stellen.
Es werden aus der foto-lyrischen Antho­logie die Autorinnen und Autoren Julia Dorsch, Iva Vaszary, Sina Nowikow, Lars-Arvid Brischke sowie Sven Grünwitzky und Falk Nordmann lesen.

2017-10-30

Faun und Zerfall – Lesung in Wien

Wir stellen unsere neueste Veröf­fent­li­chung FAUN UND ZERFALL in Wien vor:

Dienstag, 31. Oktober 2017, 20:00 im Tanzcafé Jenseits, 1060 Wien, Nelken­gasse 3
Donnerstag, 2. November 2017, 20:00 im Kunstraum Damani, 1070 Wien, Zoller­gasse 15

2017-10-23

simultan(poesie – Vorstellung in der Lettrétage Berlin

Simul­tan­dichtung im Quartett

mit Lars-Arvid Brischke, Rainer Stolz, Christian Vater und T.G. Vömel
23.10.2017 | 20:00
Lettrétage, Mehringdamm 61, 10961 Berlin

rundum­dichtung | simultan(poesie

1 | eine gruppen­im­pro­vi­sation auf einer großen fläche papier:

vier dichter schreiben
gleich­zeitig, versetzt, verzahnt,
um einen tisch schreitend, tanzend, tastend,
schließen hier an zeilen an, stoßen sich dort an welchen ab,
bestellen ein poeti­sches feld, säen und ernten zugleich
in einer stunde ist das gewebe geknüpft
das wortnetzwerk, das lyrische synap­senfeld

2 | eine gruppen­ex­traktion aus einer großen fläche papier:

vier dichter schlagen sich
durch das lyrische synap­senfeld,
spüren anzie­hungs­kräften nach,
gehen fallstricke entlang,
schauen in den wortgruben nach,
pflücken, extra­hieren, destil­lieren,
suchen nach der essenz,
dem auszug, der lösung, tinktur